Sonntag, 27. April 2014

Karnevalskostüm Affe

Irgendwie hatte ich dieses Jahr zwar früh genug begonnen mich um die Kostüme meiner Kinder zu kümmern, aber in Leos Größe fand ich leider nichts zu kaufen. Er wollte unbedingt ein Affe werden. Naja werden??? - zumindest fehlte das passende Kostüm. In der Kostümkiste gab es eine Affenmaske, einen einzelnen Handschuh und einen passenden Schwanz. Also dachte ich mir einen Overal in Fell, den bekomme ich schon irgendwie genäht. Bei meiner Mutter im Keller konnte ich auch noch reichlich Schnittmuster aus meiner Kindheit finden. Sie hatte auch Kostüme für uns genäht. Und den Fellstoff habe ich für relativ kleines Geld bekommen. Naja, Mama hat doch noch beim Schnittmuster geholfen....

Und so sieht das Ergebnis aus:

 ICH war sehr zufrieden mit mir, vor allem, weil ich noch kurzerhand eine Handy- und Geldbörsentasche genäht habe, die man an dem Gürtel des Schwanzes befestigen konnte.
 Aber auch Leo hat gestrahlt!
Als er aus der Schule nach Hasue kam, war er ganz geknickt, dass man ihn fast nicht in die Schule gelassen hätte, weil dort Masken, die das Gesicht verdecken verboten sind. Als ich dann zu ihm sagte, das das doch eigentlich ein Kompliment ist, dafür, dass er so gut geschminkt war, dass die Lehrerin sein Gesicht für eine Maske hielt, da hellte sich sein Gesicht wieder auf - so hatte er das noch nicht betrachtet. Und die Kopfbedeckung hatte ich so ausgestattet, dass er sie wie eine Kaputze abstreifen konnte und so wurde er dann doch noch in die Schule gelassen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen