Sonntag, 18. November 2012

Spinnenkuchen

Da Lili ihren Geburtstag erst nach den ferien gefeiert hat und wir mit dem Datum sehr an Halloween grenzten, haben wir uns für einen schaurigen Kuchen entschieden. Naja, Lili hat sich für Marmorkuchen entschieden und ich habe die Außenhülle so geplant, dass sie witzig, ausgefallen und schnell zu machen ist. Das ist es geworden, eine Spinne:


 Rote Augen und einen schummrigen Mund....
  Und acht Beine, nicht sechs!
Seziert:


War ein Hingucker und kam gut an. Dazu gab es roten, blauen und grünen Spinnenschleim zu trinken - einfach etwas Lebensmittelfarbe in das Sprudelwasser gegeben....

1 Kommentar:

  1. Total wiztig!
    Ich wäre wahrscheinlich an den Beinen verzweifelt.
    Ganz liebe Grüße,
    Steffie

    AntwortenLöschen