Mittwoch, 18. Mai 2011

Papier aus Servietten

 Hier wurde ich inspiriert mal diese Technik auszuprobieren, aus Servietten mit Textilversteifer Scrapbookingpapier selber herzustellen. Und da ich von der lieben Helga einen großen Restposten Textielversteifer geschenkt bekam (den ich bisher noch in keinem Laden gefunden hatte, weil die Technik wohl out ist) und ich noch reichlich Servietten habe, wurde das mal ausprobiert.

 
Servietten und auch Taschentücher mit afrikanischen Motiven hatte ich mir mal extra zugelegt. Und nun kann ich sie gut zu Papieren für mein Afrikaalbum "umarbeiten".
 Ich hebe den Textilversteifer nur nach Augenmaß mit Wasser verdünnt und einfach ausprobiert.
 Ich habe ausprobiert, wie ich am besten vorgehe: von innen nach aussen aufpinseln oder von unten nach oben und wie ich die Serviette ziehen oder glätten kann.
 Ich habe die drei Lagen Papier aufeinander belasssen, so dass ich auch recht robustes Papier am Ende habe.
Zwischen Backpapier gebügelt,

ist es am Ende etwas gößer als 30,5 cm, kann aber nun eingfach zugeschniten werden. Ich bin gespannt, wie sich das Papier im Album macht.
Hier habe ich fertiges Serviettenpapier für eine Karte verwendet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen